Prüfungsstreß ade

Abicoaching "Prüfungsstress ade"

Prüfungsstress adé

Wie fühlst du dich vor deinen Abiturprüfungen?

- Werden deine Selbstzweifel immer größer je näher die Prüfungen kommen?
- Kannst du nachts nicht mehr ruhig schlafen?
- Fehlt dir eine gute Balance zwischen Lernen, Sport und Entspannung?

Kommt dir dies bekannt vor und willst du daran etwas verändern?

Dann mache einen Termin für eine kinesiologische Sitzung bei mir aus. Mit dem Muskeltest finden wir heraus, was dich blockiert sowie eine Möglichkeit, den Stress und die Selbstzweifel zu lösen. So kannst du dann deinen Abiklausuren ganz entspannt entgegensehen und dein gelerntes Wissen abrufen.

tl_files/upload/gfx/aktuelles/Abi-Notfall-Koffer 001.jpgAußerdem packen wir deinen Abi-Notfall-Koffer mit Übungen ganz individuell für dich. Sie entspannen und stärken dich, solltest du während der Klausuren einmal unter Streß geraten. So geht dir dann ganz schnell wieder "ein Licht auf".

Detaillierte Informationen & Anmeldung: info@petraweber.net oder 0211/22964897




Allgemeine Informationen zur Prüfungsvorbereitung, zum Lernen und zu deinem Gehirn habe ich bereits in einigen kleinen Blog-Artikeln und auf meiner Fanpage "Petra Weber - Her mit dem leichten Lernen" auf Facebook veröffentlicht.


Wichtiger Hinweis:
Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar
und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollten daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen kann, ist sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt und im Sinne der Schulmedizin zu Diagnosezwecken ungeeignet.