Blog

Aktuelle Themen in unserem Blog

29.08.2017 | Mit der Übung der Eule zum eigenen Rhythmus ... | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Eule_owl-815745_640.jpg

Den eigenen Rhythmus im Alltag zu finden, ist bei Veränderungen oftmals herausfordernd. Die Einschulung oder ein Schulwechsel sind für mich so eine Situation.
 
Ein neuer Tagesablauf, eine neue Zeiteinteilung und viele neue Vorgaben von Außen lassen uns manchmal durch den Tag hetzen und wir fühlen uns als Eltern gestresst. Oftmals überträgt sich unsere Unruhe dann auf unsere Kinder und die Entspannung & Gelassenheit ist wie weggeblasen ...

Manche verlieren, wenn sie gestresst sind, den Überblick. Andere laufen ganz fokussiert auf ihr Ziel bzw. ihren nächsten Termin zu, nehmen aber nichts um sie herum wahr. Aber wo ist hier unser Rhythmus? Dass was wir als Familien gerade brauchen ...

Weiterlesen …

04.05.2017 | Meilenstein Einschulung - Sind Sie als Eltern auf die Einschulung Ihres Kindes vorbereitet? | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Schulbeginn.pngDie letzten Wochen in der KITA sind angebrochen. Der Tornister ist vielleicht schon ausgesucht und gekauft. Für das Kind ist bereits vieles für den großen Tag vorbereitet.

Aber wie sieht es bei Ihnen als Eltern aus? Sind Sie für diese Veränderung gerüstet?

Der Wechsel von der Kindertagesstätte in die Grundschule ist ein weiterer großer Schritt in der Entwicklung Ihres Kindes. Mit welchen Gedanken und Gefühlen sehen Sie diesem großen Tag entgegen? Diese sind der Wegweiser, wie Sie auf diese Veränderung reagieren.

Ist da das Gefühl von Freude, Offenheit und Vertrauen? Oder eher das Gefühl von Unsicherheit und  Stress. Wiederholen sich ständig Befürchtungen in Ihrem Kopf? Sind Sie erstaunt, was so alles „in Ihrem Kopf denkt“

Weiterlesen …

02.02.2017 | Zeugnistag - individuelle Hilfe in stürmischen Zeiten | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Klarheit in stuermischen Zeiten_ship-1807800_640 klein.jpgDer Tag der Zeugnisausgabe naht. Von manchen mit Freude und von anderen mit Angst bzw. Kummer erwartet. So unterschiedlich sind die Empfindungen der Schüler aber auch der Eltern an diesem Tag.

Fällt das Zeugnis nicht so aus wie gewünscht oder erwartet, fühlen sich Eltern und Schüler in diesen Tagen manchmal wie ein kleines Schiff in stürmischer See. Sie werden hin- und hergerissen von ihren Gedanken, Befürchtungen  und Gefühlen, die sich oftmals auch in körperlichen Blockaden zeigen. Das kann bei einem Schüler eine Lernblockade sein. Diese zeigt sich, dass die Lerninhalte nicht aufgenommen bzw. wiedergegeben werden können. Bei den Eltern kann sich diese Blockade in einer starren Haltung zeigen. Sie können z.B. vielleicht nicht verstehen, warum das Kind seine Leistungen nicht abrufen kann. Oder warum es so unmotiviert bzw. frustriert ist und nicht bereit ist, etwas daran zu verändern.

Vielfach fehlt in dieser Situation die Klarheit für die nächsten Schritte. Was brauche ich als Elternteil und was braucht mein Kind jetzt wirklich?

Weiterlesen …

22.08.2016 | Bist du und dein Kind schon für den Sprung ins nächste Schuljahr vorbereitet? | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/20150724_161651-1-1.jpgBist du und dein Kind schon für den Sprung ins nächste Schuljahr vorbereitet?

Das letzte Ferienwochenende ist angebrochen und am Mittwoch startet bei uns in NRW wieder die Schule. Für mich ist die Zeit kurz vor Schulbeginn bestens geeignet mit den Kindern (auch den Älteren) gemeinsam einmal das Zimmer aufzuräumen. Ist das Chaos zu groß, fangen sie meist erst gar nicht an. Dies geht uns ja auch so! Habe ich die Bügelwäsche gesammelt, dann mag ich auch nicht anfangen ....

Gemeinsam macht es mehr Spaß. Es ist immer wieder spannend, welche Dinge dann aussortiert werden. Erinnerungen werden geweckt und es wird erzählt und gelacht. Manchmal auch geflucht, wenn das Aufräumen scheinbar kein Ende nimmt. Manchmal zieht sich dann so eine Aktion auch über mehrere Tage ......

Weiterlesen …

16.06.2016 | Stresst dich die Schule deiner Kinder gerade sehr? | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Schule_Vertrauen_mom-1252745_1280.jpgIn meiner Praxis habe ich zur Zeit viele Mütter, die sich bei allen Themen rund um die Schule und das Lernen mehr Gelassenheit und Zuversicht wünschen. Und auch mir ist das Thema nicht ganz unbekannt ...

Kennst du dies auch? Die Sorge um deine Kinder, die dann oft zur Kontrolle führt. Neben dem Üben werden die Hausaufgaben, die Vorbereitung von Klassenarbeiten und Ausarbeitungen oder Referate überprüft. Neben der Angst um die Kinder zeigen sich oft auch Wut und Ärger. Besonders dann, wenn die Kinder nicht so re-agieren wie gewünscht und somit die Erwartungen der Eltern nicht erfüllen werden.

Weiterlesen …

16.06.2016 | Ich kommuniziere mit dem ganzen Körper! | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Kommunikation_mother-937038_1280.jpgIn NRW sind bald schon wieder Ferien. Somit stehen ganz viele Klassenarbeiten und mündlichen Prüfungen vor der Tür. Dies bedeutet für Schüler aber auch für manche Eltern Stress.

Sie lernen mit ihren Kindern oder erinnern sie immer wieder an das Lernen. Je nach Alter und Entwicklung ist dies sicherlich manchmal durchaus hilfreich und notwendig. Vielleicht führt es aber dadurch auch zu Konflikten.

Fragst du dich manchmal, warum sich eine Situation hochschaukelt, obwohl du deine Worte weise wählst?

Weiterlesen …

01.04.2016 | Wie du dich vor Prüfungen stärken kannst ... | 2 Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/cry-62326_640.jpgViele Abiturienten kennen sicherlich folgende Situation: Die Abiklausurentermine stehen fest. Die Osterferien wurden zur Vorbereitung auf diese Klausuren genutzt. Der Lernstoff wird wiederholt, geübt und verinnerlicht. Nun rückt die bevorstehende Prüfung immer näher. Langsam macht sich ein Gefühl von UNSICHERHEIT breit. Der Magen wird vielleicht flau und die Gedanken kreisen im Kopf. Habe ich mich wirklich ausreichend vorbereitet? Kann ich die Aufgaben lösen? Habe ich auch alles Wichtige gelernt? Die UNRUHE nimmt weiter zu. Es wird immer schwerer, entspannt und strukturiert die letzten Tage vor den Klausuren zur Vorbereitung zu nutzen. Der STRESS wird immer größer. Vielleicht nehmen sogar die Gedanken vor einem völligen BLACKOUT immer mehr Raum ein. Manchmal möchtest du am liebsten schreien und einfach weglaufen ..... In dieser Situation bietet die Kinesiologie mit einem Einzeltermin oder mit Übungen die Möglichkeit, dich wieder zu entspannen und neu auszurichten!

Weiterlesen …

30.03.2016 | Der Benrather berichtet über mich | 1 Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Benrather 20160330_162321.jpgWOW! In der aktuellen Ausgabe Nr. 3 des Benrathers (ein Stadtteilmagazin des Düsseldorfer Anzeigers) ist heute auf Seite 11 ein Artikel über mich und meine Arbeit erschienen.

Danke an Frank Böhnke für diesen ansprechenden Artikel, der mir mal wieder gezeigt hat, wie groß inzwischen mein Angebot und wie umfangreich meine Ausbildung ist! Und Danke an den Benrather für die Veröffentlichung!

Was für ein tolles Gefühl, ihn in den Händen zu halten und auch in der Fußgängerzone schon darauf angesprochen zu werden ....

Weiterlesen …

24.03.2016 | Glückliche i-Dötzchen: Was brauchen sie? | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Vortrag i-Doetzchen 001.jpgFür alle Mütter und Väter von i-Dötzchen und Mitarbeiter in KITA's

Ich habe einen Wunsch: Glückliche i-Dötzchen, die noch lange mit viel Freude & Leichtigkeit lernen.

Oftmals erlebe ich dies leider anders. Aber was brauchen die Kinder, damit der Übergang von der KITA in die Grundschule gelingen kann?

Zu diesem Thema erarbeite ich gerade einen Vortrag mit Bewegung, Spiel und Spaß!

Mein kinesiologisches Wissen, meine Erfahrungen als Kinesiologin in Grundschulen & als Mutter sowie mein Wissen aus meinem derzeitigen Fernstudium der Legasthenie & Dyskalkulie fließen geballt in diesen Vortrag mit ein! 

Bist du neugierig?

Dann schicke mir eine Mail. Ich informiere dich dann gerne über den Termin in meiner Praxis. Gerne komme ich aber auch in deine KITA ....

22.03.2016 | Weißt du, was optische Differenzung ist und wofür man sie braucht? | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Beobachten 001.jpgIch schenke meinen Augen einmal bewusst einige Minuten Zeit, um nur zu beobachten.

Hast du vielleicht auch den Wunsch und merkst doch, dass es oft im Alltag anders ist? Dann entscheide dich doch jetzt und beobachte einmal einige Minuten etwas, was dir freue bereitet. Beobachte einfach nur so …. ganz bewertungsfrei. Ich liebe es einfach in den Himmel zu schauen. In meinem Bett oder auch aus einem Raum in meiner Praxis habe ich einen tollen Blick nach oben und ich liebe den Blick ins Weite …. einfach nur daliegen oder sitzen und schauen ...

Denkst du dir jetzt direkt, dafür habe ich keine Zeit? Ich bin doch Mutter und einfach nur rumsitzen, dass geht doch nicht. Ich muss noch so viel erledigen. Ich verrate dir einmal etwas. Noch vor einigen Jahren hatte ich dazu auch keine Zeit. Dachte ich ….. Für mich selbst blieb oft nur wenig oder keine Zeit übrig, aber wenn es um meine Kinder ging, dafür war immer Zeit da.

Weiterlesen …