Blog

Aktuelle Themen in unserem Blog

10.04.2018 | Mit der Übung der Eule zum eigenen Rhythmus ... | Keine Kommentare

tl_files/upload/gfx/blog/Eule_owl-815745_640.jpgDen eigenen Rhythmus im Alltag zu finden, ist bei Veränderungen oftmals herausfordernd. Die bevorstehende Einschulung oder ein Schulwechsel sind für mich so eine Situation.
 
Ein neuer Tagesablauf, eine neue Zeiteinteilung und viele neue Vorgaben von Außen lassen uns manchmal durch den Tag hetzen und wir fühlen uns als Eltern gestresst. Oftmals überträgt sich unsere Unruhe dann auf unsere Kinder und die Entspannung & Gelassenheit ist wie weggeblasen ...

Manche verlieren, wenn sie gestresst sind, den Überblick. Andere laufen ganz fokussiert auf ihr Ziel bzw. ihren nächsten Termin zu, nehmen aber nichts um sie herum wahr. Aber wo ist hier unser Rhythmus? Das Gefühl, was wir als Familie gerade brauchen ...
 
In beiden Fällen kann die Übung der Eule aus dem Brain-Gym® helfen, sich neu auszurichten und mehr Flexibilität im Alltag zu leben. Denn dies ist in Zeiten der Veränderung besonders notwendig. Wir Eltern haben vielfach eine ganz feste Vorstellung, wie unser Tag nun aussehen muss. Nicht immer entspricht diese Vorstellung auch der Vorstellung unserer Kinder. Manchmal finden sich unsere Kinder nicht so schnell in neuen Situationen zurecht und brauchen vielfach unsere flexible Aufmerksamkeit und unseren Zuspruch. Hier ist es nicht dienlich, wenn wir ein starres Konzept in unserem Kopf haben, welches durch unsere Erziehung, unsere Erfahrungen und unsere Erlebnisse geprägt ist.
 
Diese Übung der Eule ist für mich ein Schlüssel. Mit diesem Schlüssel können wir, wenn wir vor einer verschlossenen Türe stehen (ich habe keine andere Wahl, ich muss jetzt, das muss doch so laufen ...) und so unsere vielen anderen Möglichkeiten gar nicht mehr wahrnehmen, dieses Feld wieder aufschließen. So haben wir wieder die Wahl zu schauen, was uns das Leben an Möglichkeiten bereit hält und können dann bewusst entscheiden, wie wir agieren (nicht reagieren!) und was wir als nächstes tun.
 
Findest du dich in meinen Worten wieder? Dann probiere die Übung der Eule doch einmal sofort aus! Am besten sofort, denn mit dieser Übung kommst du direkt aus deinem Streß .... Sie hilft aber nur, wenn du sie auch machst. Lesen alleine hilft hier nicht ....

Stelle dich dazu einmal aufrecht hin. Drehe nun deinen Kopf zur Seite. Bitte nur den Kopf, die Schulter bewegt sich dabei nicht. Merke dir bitte bei gedrehtem Kopf einen Punkt, den du noch sehen kannst.
Greife nun mit der gegenüberliegenden Hand von oben in deine Schulter hinein und drücke die Muskeln fest zusammen. Dann drehe den Kopf langsam zu dieser Seite und blicke über die Schulter nach hinten. Dabei atme ganz aus und lasse, wenn du magst, den Eulenlaut – Uhuuuuuu – (macht viel Spaß) erklingen. Du kannst aber auch in Gedanken bis 8 zählen. Deine Hand drückt immer noch die Muskeln und gleichzeitig drehst du den Kopf nun mit dem Einatmen über die andere Schulter. Hier atmest du wieder aus. Nun lege den Kopf auf der Brust ab und atme aus. Bitte wiederhole die Übung noch 2 x auf der gleichen Seite.

Jetzt spüre nach:
Fühlt sich die eine Schulter anders an als die andere?
Dann schaue bitte über die Schulter: Kannst du nun auf dieser Seite deinen Kopf weiter drehen?

Da die andere Schulter sicherlich auch das entspannte Gefühl spüren möchte, wiederhole die Übung nun mit dieser Schulter.

Die Eule ist nicht nur eine Übung im Brain-Gym sondern auch ein Krafttier mit folgender Botschaft: „Die Eule lüftet nach und nach den Schleier der Seele. Sie sagt dir, dass du mit der Kraft des Unterbewusstseins arbeiten sollst. Achte auf Programme und Muster, die dich behindern und löse sie auf (aus dem Buch Krafttiere begleiten den Leben, Jeanne Ruland, vlg. S. 119).

Möchtest du mehr Freude & Leichtigkeit in deinem Leben?

Dann lade ich dich ein, starre Muster aufzuspüren, die oftmals im Unterbewusstsein verborgen liegen. Sie zu hinterfragen und zu verändern, schenkt dir eine neue Flexibilität. Mache zur Unterstützung die Übung der Eule morgens und/oder immer dann, wenn das Gefühl der Starre sich zeigt oder du vielleicht manchmal keinen Anfang findest.

So kannst du dann  immer mehr die Leichtigkeit im Alltag spüren. In diesem Gefühl bist du entspannt und wenn du entspannt bist, dann ist es dein Familienleben auch.

Magst du mir von deinen Beobachtungen erzählen?

Brauchst du dabei meine Unterstützung, so bin ich gerne dein Wegbegleiter. Rufe mich an oder schreibe mir!

Hast du Interesse an einem Brain-Gym®-Seminar? Möchtest du dich und deine Kinder mit ganz einfachen Übungen im Alltag stärken? Auch dann melde dich gerne bei mir. Das nächste Seminar plane ich gerade für den Herbst.

Zurück